SUP Boards

Hier bekommst du die richtigen SUP Boards für deine Ansprüche! Stand Up Paddeln (SUP) ist die am leichtesten zu erlernende Board-Sportart und auf fast allen Wasserflächen möglich. Egal ob du auf dem Meer, einem See oder einem Fluss bist: SUP macht richtig Spaß! Und das Beste: Stand Up Paddling hat viele Gesichter. Ob gemütliches Herumschippern, die Natur entdecken, lange Touren, Fitness und Training oder aber action-geladenes Paddeln in Wildwasser und Welle.

Um euch die Wahl des Board etwas zu erleichtern findest du weiter unten einen kleinen Leitfaden.


 


Das richtige SUP Board wählen

 

Einsatzgebiet

Generell sind die meisten Menschen mit einem Allround Board gut beraten. Diese sind relativ breit, oft nicht länger als 12.0 Fuß (3,60 m) und so relativ kippstabil und wendig. Ob für das gemütliche Herumschippern oder für kleinere Touren; hiermit kannst du die meisten Einsatzgebiete abdecken. Möchtest du längere Touren paddeln, macht ein Touring Board ab ca. 12 Fuß Länge Sinn. Diese sind durch die Länge und durch wenig bis keine Aufbiegung der Board-Spitze (Nose), sehr spurtreu. Race Boards sind dabei noch schmaler, somit schneller und starten ab ca. 12.6 Fuß Länge. In Welle und Wildwasser willst du so wendig wie möglich sein. Deshalb sind die entsprechenden Boards nicht länger als 11.0 Fuß und haben eine starke Aufbiegung der Nose.

Länge

Je kürzer du dein Board wählst, desto wendiger wird es. Besonders in der Welle, im Wildwasser und für das Wing SUP ist das von Vorteil. Für den Touring- und Race-Bereich nimmt man eher längere Boards, denn diese haben einen besseren Geradeauslauf.

Breite

Je breiter, desto kippstabiler, aber auch langsamer verhält sich dein Board. Gerade Anfänger, aber auch für das Wildwasser, wählen Paddler deshalb eher breitere Boards. Für das sportliche- bzw. Race SUP, aber auch im Touring-Bereich sind schmalere Boards gefragt. Damit kommst du viel schneller voran, solltest aber schon etwas Erfahrung mitbringen.

Material / Bauweise

Wir von SIREN SUP bieten zwei Bauweisen an. i-SUP Boards bestehen hauptsächlich aus PVC und werden aufgepumpt. Sie sind deutlich robuster und platzsparender als Hardboards, aber auch weniger steif und somit langsamer. SUP Hardboards sind meist in Verbundbauweise mit Verstärkung durch Glas- (GFK) oder Kohlenstofffaser (CFK) gefertigt. Das macht sie sehr steif, direkt und schnell. Leider sind sie dadurch auch schlechter zu transportieren und wesentlich empfindlicher gegen Stöße.


 

Alle SIREN SUPsurfing Boards in der Gesamtübersicht:

NEU
Nicht vorrätig

SUP Boards

Yoga WOGA

679,00  (inkl. Mwst.)
1.239,00  (inkl. Mwst.)
1.229,00  (inkl. Mwst.)
Nicht vorrätig
1.199,00  (inkl. Mwst.)
769,00  (inkl. Mwst.)
749,00  (inkl. Mwst.)
549,00  (inkl. Mwst.)
639,00  (inkl. Mwst.)
Nicht vorrätig
819,00  (inkl. Mwst.)
839,00  (inkl. Mwst.)
599,00  (inkl. Mwst.)
Nicht vorrätig
819,00  (inkl. Mwst.)
1.769,00  (inkl. Mwst.)
Bald in neuem Design
Nicht vorrätig
639,00  (inkl. Mwst.)
1.749,00  (inkl. Mwst.)
1.449,00  (inkl. Mwst.)