Hannah Krah – neue Teamfahrerin bei SIREN SUPsurfing

SIREN SUPsurfing Race Team Hannah Krah

Wir vom SIREN Team Deutschland sind ganz besonders stolz, unsere neue Teamfahrerin Hannah zu begrüßen. Wir denken, sie wird neben dem wohl schnellsten Paddler Deutschlands – Normen Weber – unser Rennteam bei allen Events prima vertreten. Wir freuen uns auf viele gute Platzierungen in diesem Jahr und vor allem freuen wir uns, dass nun auch ein Mädchen an der Weiterentwicklung unserer Produkte mitarbeitet, also:

Herzlich Willkommen Hannah – unsere schnellste SIRENE im Team!


Hier ihre VITA:

Hannah wurde am 26.2.2001 in Dresden geboren. Bereits frühzeitig entschied sie sich für den Kanurennsport. Nach der Grundschule wechselte sie auf die Eliteschule des Sports in Dresden. Sie ist mehrfache Sachsenmeisterin auf der Kurz- und Langstrecke.
Darüber hinaus konnte sie sich gemeinsam im Team mehrfach den Titel „Ostdeutscher Meister“ sichern. Zu ihren größten Erfolgen gehört die Bronzemedaille im K4 auf der Deutschen Meisterschaft 2015 auf der Olympischen Strecke in München.
Im letzen Jahr endeckte sie auf Anregung von Jan Distel vom Wild East in Dresden den SUP-Sport für sich und Jan gab ihr einen guten Einstieg. Ihren ersten Wettkampf bestritt Hannah beim Hunter SUP CUP in Oldenburg und konnte sich auf Anhieb den vierten Platz bei den Damen sichern. Der erste Kontakt zu Siren um das Team von Axel Bischoff war damit hergestellt. Bereits wenige Wochen später konnte sich Hannah den ersten Platz bei den Brandenburger Meisterschaften auf der Langstrecke sichern, sowie Platz 2 im Sprint. Dannach folgte ein weiterer Platz 1, bei den offenen Berliner Meisterschaften. Ihre diesjährige Saison eröffnete Hannah in Postdam beim Spring Cup mit einem Platz 1 auf die 10 Kilometer Distanz auf ihrem 14″ Sirenboard.
Das Sirenteam nahm Hannah früh unter die Fittige und unterstützt sie mit hervorragendem Material, technischer Hilfestellung und vielen Tips rund um den SUP Sport. Beim letzten Aufenthalt von Normen Weber in Dresden, trainierten beide gemeinsam für ihre kommenden Rennen im SUP und Kanusport.
Hannahs Herz schlägt leidenschaftlich für den Wassersport, vor allem Kanurennsport, SUP  haben es ihr angetan. Seit Siren ihr den ersten Zugang zu einer stehenden Welle in Düsseldorf sicherte, hat sich ihre Leidenschaft um das Wellenreiten erweitert. Hannah hat 2 Schwestern, die ebenfalls erfolgreich als Kanurennsportler ihre Leidenschaft teilen. Hannahs Ziele in diesem Jahr sind die Qualifizifikation für die Deutsche Meisterschaft im Kanurennsport in München, sowie den Titel Deutsche Meisterin im SUP Flatwater und Technical Race, bei den Damen unter 18 Jahren. Außerdem liebäugelt sie mit der ein oder anderen Platzierung in beiden Sportarten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen